Dell_Boomi.JPG
Advertorial

iPaaS ermöglicht neue Flexibilität und Geschwindigkeit

Ein Artikel von Peter Haase Field Marketing DACH bei Boomi | 20.09.2021 - 10:30

Oft behindern jedoch Legacy-Systeme häufig moderne Workflows: Einerseits sind diese Systeme (Beispiel ERP) das Fundament der Unternehmens-IT, andererseits sind sie überkomplex und verlangsamen Prozesse durch schlechte Anbindbarkeit an andere Applikationen.

Um das volle Potenzial aus den vorhandenen Daten zu schöpfen und eine beliebige Kombination aus Cloud-basierten und bestehenden Systemen vor Ort zu verbinden, sind iPaaS (Integration-Platform-as-a-Service)-Lösungen mehr als nur einen Blick wert.

iPaaS glänzt nicht nur beim ROI

Eine Modernisierung ihrer Systeme mittels einer Integrationsplattform verbinden viele Unternehmen zunächst mit hohen Kosten. Doch moderne iPaaS-Konzepte zeigen: Es dauert oftmals nur sechs Monate, bis sich die Investition in eine Cloud-basierte Integrationsplattform selbst amortisiert hat.

Tatsächlich führt der unmittelbare Nutzen in der Praxis zu einem hohen ROI in kurzer Zeit. Denn neben geringeren Wartungskosten als bei herkömmlicher Integrations-Software, legt iPaaS nicht nur bereits vorhandene Ressourcen frei, sondern ermöglicht gleichzeitig auch den Zugriff auf komplett neue. Vor dem Hintergrund, dass Prozesse aller Art einfacher, schneller sowie einheitlicher ablaufen, müssen Entwickler und Nutzer für Integration und Automatisierung insgesamt weit weniger Zeit investieren. Ein aktueller Report von Forrester zu Integrationsplattformen betont den Modernisierungsdruck und empfiehlt, auf Low-Code-Lösungen wie etwa Boomi AtomSphere™ zu setzen. So wird Integration auch für Nicht-Spezialisten zugänglich und steigert die Produktivität deutlich.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass mit iPaaS verteilte Datensilos Vergangenheit werden und Bestandsdaten des Unternehmens in völlig neuem Umfang nutzbar sind. Dieser verbesserte Datenaustausch eröffnet in vielen Fällen neue Einnahmequellen und sorgt damit für zusätzliche Gewinne.

Integration als notwendiges Übel? Im Gegenteil

Der Umstieg auf iPaaS-Lösungen bietet Finanzdienstleistern und Versicherungen neue Flexibilität und Geschwindigkeit. Der Zugriff auf einheitliche Daten erleichtert die Analyse der Rentabilität, das Risikomanagement und das Bereitstellen von maßgeschneiderten Produkten und Kundenservices. Zudem kann die Reaktion auf Marktveränderungen schneller und zielgerichteter ausfallen, da datengestützte Analysen mit wenig Aufwand zur Verfügung stehen.

Angesichts solcher unmittelbaren finanziellen und wirtschaftlichen Chancen gewinnt vor allem das Thema ERP-Modernisierung neue Attraktivität. Es ist nicht länger ein notwendiges Übel, um auf den Wettbewerbsdruck zu reagieren, sondern steht als lohnende Investition in neuem Licht.

Autor: Peter Haase

Field Marketing DACH bei Boomi